„Structure“ 3D Tiefensensor erstellt 3D-Scans mit iPad und iPhone

http://iphone-verkaufen.de/wp-content/uploads/2014/01/structure-sensor-cover1.jpg.pagespeed.ce_.aDxV8_GRR41.jpghttp://iphone-verkaufen.de/wp-content/uploads/2014/01/structure-sensor-cover1.jpg.pagespeed.ce_.aDxV8_GRR41.jpghttp://iphone-verkaufen.de/wp-content/uploads/2014/01/structure-sensor-cover1.jpg.pagespeed.ce_.aDxV8_GRR41.jpghttp://iphone-verkaufen.de/wp-content/uploads/2014/01/structure-sensor-cover1.jpg.pagespeed.ce_.aDxV8_GRR41.jpghttp://iphone-verkaufen.de/wp-content/uploads/2014/01/structure-sensor-cover1.jpg.pagespeed.ce_.aDxV8_GRR41.jpg„Structure“ 3D Tiefensensor erstellt 3D-Scans mit iPad und iPhone

Wir berichten heute über 3D-Druck und die Neuerungen in diesem spannenden Feld. Es muss als 3D-Modell vorliegen, damit man ein Objekt in 3D drucken kann. Dies muss entweder in der Anwendung eines 3D Scanners, in CAD-Software oder aber einer 3D-Modeling-Suite wie Cinema 4D entstehen.

Vorgestellt wurde auf der CES 2014 in Las Vegas ein iOS-kompatibler 3D Tiefensensor, der in der echten Welt in Datenform die Umgebung und Objekte erfassen kann – in der Realität entstehen also virtuelle Modelle. Unterstützt wurde das Projekt erfolgreich im Oktober via Kickerstarter und noch im ersten Quartal 2014 auf den Markt kommen. Für Vorbesteller ist der Kostenpunkt bei $349 für iPad- bzw. iPhone-Version mit Lightning Kabel.

1612x1080xObject_Scan_2.jpg.pagespeed.ic.GgZ7yl1ktS

Auch Augemented-Reality, ähnlich dem Capri-Prototypen kommt hier zu Spiel, aber auch die überraschende präzise Vermessung und Erfassung ganzer Räume. Was aus dieser Sensoreneinheit wird bestimmt im Endeffekt später die Software für iOS und diverse andere Systeme – von Haus aus ist die Einheit für Hacker konzipiert und verfügt über ein eingängiges SDK, per USB wird es dann angeschlossen.

structure-sensor-cover-2.jpg.pagespeed.ce.BBIicorobP

Quelle: weblogit.net

Author Description

admin

No comments yet.

Join the Conversation

Current ye@r *